Mega Memory Day

Ein Tag, der den Schülerinnen und Schülern, dem Kollegium und den Eltern noch lange in Erinnerung bleiben wird…

Am 5. Juni hatte die Berkenschule den Schweizer Gedächtnistrainer Gregor Staub eingeladen, der am Vormittag die Schüler von Klasse 2 bis 8 in die Geheimnisse seiner Methoden des Merkens und Erinnerns einführte. Danach konnten die Kinder die Namen der letzten 10 amerikanischen Präsidenten wiedergeben und sich Stichwortlisten aus 20 Wörtern im Nu einprägen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Nachmittag hatte das Kollegium der Grund- und Werkrealschule die Möglichkeit, hinter die Fassaden dieser Theorie zu blicken. Ruck-Zuck konnten wir da Opern mit ihren Titeln und Komponisten wiedergeben, die wir uns sitzend auf einem Ross (Rossini) mit einem grünen Hemd (Verdi) vorzustellen versuchten. In den Händen (Händel) hält Mozart einen mit Punsch (Puccini) gefüllten Humpen (Humperdinck)…. Lernen und Merken über Bilder, Geschichten, Raum-Lage-Beziehungen und Rechenmethoden mit Fingern, die nach Zauberei anmuten. Das Kollegium stellte sich am Ende von zwei Stunden Input die Frage, ob alles bisher Angewandte und Dagewesene zwecklos war? Zum Glück nicht! Wir sind uns aber sicher, dass das Staub-Gedächtnistraining eine kurzweilige Methode des Lernens und Erinnerns sein kann.
Kurzweilig und voller Inputs für ihre Kinder hatten ca. 250 Eltern aller Holzgerlinger Schulen am Abend die Möglichkeit, ebenfalls vieles über diese Methode zu erfahren. Herr Staub gab zum dritten Mal an diesem Tag Einblick in seine Ideen und Erkenntnisse. Dabei lockerte er sein Publikum immer wieder durch persönliche Erlebnisse und witzige kurze Geschichten auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Gelingen dieses Abends trugen auch die Klassen 8 und 10 der Werkrealschule bei, die den Zuschauern Getränke, Brezeln und Kuchen verkauften. Ein herzliches Dankeschön geht an den Elternbeirat, den Förderverein der Berkenschule und an die Firma Weippert, die mit helfenden Händen und finanzieller Unterstützung zum Gelingen dieses erinnerungswürdigen Tages an der Berkenschule beigetragen haben.

 

Text: Ute Stotz
Bilder: Marko Webert

Kommentarfunktion geschlossen.