Aktuelles

Dieses Jahr konnten wir leider nicht zusammen Fasching feiern. Trotzdem haben wir uns am letzten Schultag alle verkleidet. Ich war eine tolle Astronautin. Unsere Lehrerin Frau Wagner hat uns ein kleines Überraschungspäckchen gemacht. Darin waren Luftballon, Luftschlagen, Konfettis und Smarties. Alle waren toll verkleidet. Das war schön!”

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und liebe Lehrerinnen und Lehrer der Berkenschule, da der Weihnachtsgottesdienst in diesem Jahr leider ausfallen muss, haben wir uns als Reli-Fachschaft eine kleine Alternative überlegt. Wir haben verschiedene Ideen zum Thema “Licht” aufgenommen und auf ein Padlet, also eine Internetpinnwand, geladen. Schaut oder schauen Sie gerne einmal dort vorbei und klickt euch oder klicken Sie sich durch die Videos, Impulse, Bastelanleitungen und Bilder. In der einen oder anderen Datei freuen wir uns über eure und Ihre Kommentare und Gedanken zum Thema “Licht”. Der folgende Link bringt sie zum Weihnachtspadlet: https://padlet.com/ruthardth/tvwwjg17xlrgsb8w Viel Freude mit dem Padlet und frohe Weihnachten wünscht euch und Ihnen die Reli-Fachschaft der Berkenschule

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Mitglieder unserer Schulgemeinschaft,

ein außergewöhnliches Jahr, das uns allen viel abverlangt hat, neigt sich dem Ende zu und die sonst so fröhliche und besinnliche Vorweihnachtszeit ist geprägt von einer weltweiten Pandemie.

Trotz Lockdown, Kontaktbeschränkungen, Homeschooling, Wechselunterricht oder der Kommunikation über digitale Medien haben wir mit Euch, liebe Schülerinnen und Schüler im zurückliegenden Jahr viele schöne Momente erlebt. Gerade in dieser Zeit wird uns bewusst, wie wertvoll der persönliche Kontakt zueinander ist und wie sehr eine herzliche Umarmung fehlen kann.

Auch Sie, liebe Eltern, haben in den letzten Wochen und Monaten viele Herausforderungen zu meistern gehabt. Für Ihr Verständnis, Ihre sorgsame Unterstützung in dieser schwierigen Zeit und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit möchte ich mich von Herzen bei Ihnen bedanken.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, im Namen des gesamten Kollegiums der Berkenschule, ein gesegnetes und glückliches Weihnachtsfest und für das Neue Jahr 2021 vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

Ihre
Nicole SattlerMarko Webert
SchulleiterinKonrektor


Die Klasse 2a lernte an Stationen Werkzeuge und ihre Funktionen kennen. Später wurde ein Steckbrief eines Werkzeugs erstellt. Beim Recherchieren bestimmter Informationen halfen Kindersuchmaschinen.

Die Klasse 2a durfte einen Vormittag lang das Leben auf dem Bauernhof kennen lernen. Viele Tiere durften gefüttert, gestreichelt und gehalten werden. Der Anbau verschiedener Getreidesorten wurde auch erklärt. Frau Kenntner-Scheible konnte alle Fragen beantworten, die die Schüler vorher gesammelt hatten. Sogar die Kuhmassagebürste haben wir ausprobiert.

Voller Vorfreude starteten die Schüler/innen der ersten und zweiten Klassen in eine etwas andere Adventszeit als sonst. Für das anstehende „Adventsliedersingen unter Pandemiebedingungen” haben die Kinder viele Vorbereitungen getroffen. Neben dem üblichen Einstudieren der Adventslieder stand dieses Jahr noch viel mehr auf dem Programm: Fackeln und Sterne basteln, Abstand messen, Klassenbereiche abgrenzen, Weihnachtssymbole für den Auf- und Abbau auf den Schulhof sprühen, Pylonen aufstellen, Technik, Klavier und Anlage nach draußen schleppen und verkabeln, Auf- und Abbau der Klassenschilder sowie Laufwege für die einzelnen Klassen erproben, Adventslieder und Sprechtexte einüben, u.v.m. Es gab jede Menge zu tun bevor es am Montag pünktlich um 8:30 Uhr losgehen konnte.

Nach einer kurzen Begrüßung von Schulleiterin Frau Sattler starteten die Kinder mit „Singen wir im Schein der Kerzen“ gemeinsam in die Adventszeit. Auf dem Schulhof ertönten noch „Tragt in die Welt nun ein Licht“, „Lasst uns froh und munter sein“ und „Singen wir im Schein der Kerzen“. Die Klasse 1e dekorierte den Schulhof mit selbstgebastelten Sternen und die Kinder der Klasse 1b sprachen zwischen den Strophen von „Tragt in die Welt nun ein Licht“ ein paar Wünsche, zu wem sie in diesen besonderen Pandemiezeiten ein Licht tragen möchten, z.B. zu den an Corona erkrankten Menschen, zu den Alten, dass sie nicht alleine sind und zu den Tieren, dass sie nicht frieren müssen. Trotz allen Einschränkungen, die uns momentan im Schulalltag begleiten, gelang den Kindern ein toller, gemeinsamer und besinnlicher Start in diese besondere Adventszeit.

„Wir haben den Aufbau geübt die ganze Woche lang. Und den anderen Klassen die Lieder beigebracht, das war viel Arbeit. Und dann auch noch die Fackeln gebastelt, die sind schön geworden. Endlich war es soweit. Alle Klassen sind gekommen, dann ist Frau Sattler gekommen und es ging los. Es waren 10 Klassen, die zusammen gesungen haben. Es war so schön. Frau Wagner spielte Klavier und die Erstklässler sprachen was in das Mikrophon. Es lief echt gut und klang gut. Es war einfach schön. Ich freue mich schon auf nächsten Montag.“ (Jana, 2c)

Ein schwieriges Thema und eine große Herausforderung für uns Zehntklässler auch bereits in der Vorbereitung des Webinars „Die EU und ich in Zeiten der Globalisierung – Handelspolitik oder Handelskriege?“

Mit Hilfe digitaler Technik, Herrn Webert und Herrn Wüst konnten wir von unserem Klassenzimmer aus mit Mitgliedern des Europäischen Parlaments in Straßburg kommunizieren, Fragen stellen, die Arbeit und Aufgaben der Abgeordneten kennen lernen und vor allem die Bedeutung der Europäischen Union für unserer eigenes Leben verstehen.

Tolle Sache: Die EU kümmert sich um die Rechte und Möglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger aller 27 Mitgliedsstaaten:

Seit 70 Jahren gibt es in West-Europa Frieden, Freiheit und nahezu überall Wohlstand. Der Frieden ist die Gründungsidee der „Europäischen Gemeinschaft“, wie die Union damals noch hieß. Er ist die Grundlage für Handel, der wiederum zu Wohlstand führt. Mit diesen Grundlagen konnte die EU als Staatenbündnis Exportweltmeister werden.

Mit ihrer Handelspolitik kümmert sich die EU in diversen Abkommen und Verordnungen um menschenrechtskonforme und klimaschützende Handelsverträge mit Staaten außerhalb der EU. So beansprucht die EU in ihrem „Green Deal“ den Klimaschutz fest mit dem internationalen Handel zu verknüpfen.

Die Verantwortlichen der EU haben somit einen direkten Einfluss auf unser tägliches Konsumverhalten: Autofahren, Shopping aller Art, Urlaube, Nutzung des Internets…

Dass das Thema uns dann doch gepackt hat, hätten wir gar nicht erwartet. Wir sind jetzt EU-Profis!

Liebe Frau Stotz, lieber Herr Webert,  

ich bedanke mich herzlich für Ihre Teilnahme an der heuten Veranstaltung.

Die Vorbereitung hat mir schon sehr viel Freude bereitet, und das Event heute war das Ergebnis einer erfolgreichen und schönen Zusammenarbeit.

Herzlichen Dank an Sie und Ihre Motivation und Ihren Einsatz, und natürlich an die Schüler, die die Herausforderung super gemeistert haben. Ich habe selbst sehr viel gelernt heute.

Die Veranstaltung ist schon auf unserem Twitter Account veröffentlicht worden, hier ist der Link, den Sie gerne teilen können:  

https://twitter.com/PEStrasbourg/status/1331979722348171267

Wir freuen uns auf eine neue Gelegenheit in der nahen Zukunft!

Alles Gute und herzliche Grüße aus Straßburg!

Manuela Renjo

Hurra! Unsere neuen Erstklässler sind da!

„Leute, heute geht die Schule los. Leute, heute sind wir endlich groß.“


Dieses Motto brachte am Donnerstag, den 17.9.2020, den ganzen Morgen über neue Erstklässlerinnen und Erstklässler mit ihren Eltern in die Holzgerlinger Stadthalle.

Ihre Einschulung fiel in diesem Jahr ganz anders und viel kleiner aus als gewöhnlich, aber die Freude war doch bei allen 116 Schulanfängerinnen und Schulanfängern groß.

In fünf einzelnen Feiern wurden am Vormittag die neuen Schulkinder der Klassen 1a bis 1e von der Schulleiterin Frau Sattler, ihren Klassenlehrerinnen, der Eule Huhu und dem Raben Krakra begrüßt und herzlich an der Berkenschule willkommen geheißen.

Unsere Zweitklässler ließen es sich nicht nehmen, die neuen Einser zu begrüßen. Dafür nahmen sie mit ihren Klassenlehreinnen kreative Videobeiträge auf, in denen die Schulanfänger in unterschiedlichen Sprachen begrüßt wurden, Tipps für den Schulalltag „aus erster Hand“ bekamen, ein Begrüßungs-Lied hörten und das ABC der Leseratte Ottilie kennenlernten.

Stolz traten die Schulanfängerinnen und Schulanfänger auf die große Bühne, als ihre Namen genannt wurden und sie ihre Klassenlehrerin und ihre Mitschüler treffen durften. Zu ihrem Schulstart bekamen alle Kinder durch Frau Pfarrerin Reißer-Krukenberg und Herrn Pfarrer Meßner den Segen ausgesprochen.

Nach dem ersten Klassenfoto auf der Bühne stand dann schon eine erste Unterrichtsstunde auf dem Programm. Dabei konnten die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler zum ersten Mal ihr Klassenzimmer sehen, sich einen Platz aussuchen und sich kennenlernen.

Nach dem Unterricht nahmen die Eltern ihre Kinder auf dem Schulhof wieder in Empfang, wo sie am vorbereiteten Fotopunkt die Gelegenheit hatten, ihre frisch eingeschulten Kinder mit ihren Schultüten zu fotografieren.

Am nächsten Tag kamen die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler dann zu ihrem ersten richtigen Schultag in die Schule. Alle waren sehr aufgeregt und glücklich, dass sie nun endlich groß genug sind, um in die Schule zu gehen.

Wir wünschen unseren neuen Schulanfängern und ihren Eltern alles Gute für ihre Grundschulzeit an unserer Berkenschule.

Am Mittwoch, dem 15.09.2020 wurden die Schülerinnen und Schüler unserer neuen fünften Klasse feierlich im Musiksaal der Berkenschule begrüßt.

Nach einem lustigen Sockentheater unserer 6. Klasse hieß die Schulleiterin Frau Sattler alle neuen Kinder und ihre Eltern ganz herzlich in der Schulgemeinschaft der Berkenschule willkommen.

Die erste Schulwoche stand dann ganz im Rahmen des gegenseitigen Kennenlernens.

Die neuen Fünfer konnten das Schulhaus, das Schulgelände und auch die Stadt Holzgerlingen gemeinsam erkunden und hatten viel Spaß zusammen.

Neben verschiedenen Spielen zur Teamfähigkeit wie „die Eierflugmaschine“, „der Säurepfad“ und ein gemeinsamer „Balltransport“ rundeten die Schulhausreally und ein Geo-cache-Ausflug zum Natur- und Erlebnispfad in Holzgerlingen die gemeinsamen Kennenlerntage ab.

Vielen Dank an die Klassenlehrerin Frau Kamga und unsere Schulsozialarbeiterin Dagmar Radler für die Organisation und Durchführung dieser erlebnisreichen ersten Schulwoche.

Unter dem Motto „#GirlsGetEqual“ fand  vom 7. bis 15. Oktober in unserer Schule eine Aktionswoche zum Welt-Mädchentag statt.

Der Welt-Mädchentag ist ein von den Vereinten Nationen festgelegter Aktionstag und wird jährlich am 11. Oktober gefeiert. Er hat das Ziel, auf die schwierige Situation von Mädchen in vielen Ländern der Welt aufmerksam zu machen, sowie sich für eine mädchengerechte Welt, auch in Deutschland, einzusetzen.

Mit der Hilfe von Bildern und bedrückenden Fakten informierten unsere Schulsozialarbeiterinnen auf dem Pausenhof und im Schülercafé die Schüler*innen über die Lebenswirklichkeit vieler Mädchen weltweit und über Möglichkeiten sich für Mädchenrechte einzusetzen. Auch machten sie unsere Schüler*innen auf den Tag aufmerksam um gemeinsam ins Gespräch zu kommen.