F.Ü.R. – Freunde üben Rücksicht

Nach langer Planungs- und Vorbereitungszeit startete im Mai das F.Ü.R – Projekt an der Grundschule in Holzgerlingen. F.Ü.R. steht für „Freunde üben Rücksicht“ und ist ein von Eltern entwickeltes Gewaltpräventionsprojekt, das sich bereits an vielen Schulen bewährt hat. Ziel ist es, sich für ein gewaltfreies Miteinander einzusetzen und die Klassengemeinschaft zu stärken. Das Thema Gewaltprävention wird dabei mit Hilfe von Rollenspielen und Kleingruppenarbeit auf kreative und abwechslungsreiche Weise mit den Schülern behandelt. In drei Unterrichtsstunden lernen die Kinder der dritten Klasse die verschiedenen Formen der Gewalt zu benennen und was sie tun können, sie zu vermeiden. Weiter werden die Themen Mut, gute Worte und Wut bearbeitet.

Das Projekt wird von Eltern der Berkenschule durchgeführt. An einem Schulungsabend im Februar haben sie die Inhalte und den Ablauf des Projekts kennengelernt. Seitdem haben sich die Eltern immer wieder getroffen, die Rollenspiele eingeübt, den Ablauf besprochen und die Inhalte vorbereitet. Unterstützt und begleitet wurden sie dabei von der Schulsozialarbeiterin der Berkenschule.

Die Schülerinnen und Schüler der inzwischen schon besuchten Klassen sowie die F.Ü.R.-Eltern erlebten die Schulstunden als sehr spannend und lehrreich. Voller Begeisterung durften die Kinder neue, und doch oft schon selbst erlebte Themen erörtern, ihre Wahrnehmung schulen und gemeinsam gute und wertvolle Beschlüsse gegen Gewalt treffen.Neben diesen wichtigen Erkenntnissen kam auch der Spaß nicht zu kurz, sodass sich am Ende alle
einig waren: „Das war toll!“

Ab dem Schuljahr 2017/18 können alle Drittklässler an dieser Schulung teilnehmen.

Sie erhalten gern nähere Informationen bei
Dagmar Radler, Schulsozialarbeiterin der Berkenschule,
Tel.: 07031-68599130
Mail: Dagmar.Radler@holzgerlingen.de

Kommentarfunktion geschlossen.