Erntedank-Gottesdienst der Klassenstufe 2 am 8.10.2018

Da an diesem Montag der Erntedank-Altar in der Mauritiuskirche noch geschmückt war, feierten unsere 2. Klassen an diesem Vormittag einen Erntedank-Gottesdienst. Eltern und Großeltern waren dazu eingeladen sowie die Mitschülerinnen und Mitschüler, die am Religionsunterricht nicht teilnehmen.
Lieder, die das Danken in den Mittelpunkt stellen, sowie ein Dankpsalm drückten aus, dass wir Gott für die verschiedenen Nahrungsmittel, den Regen und den Sonnenschein danken. Einige Schülerinnen und Schüler hatten Gaben mitgebracht, um sie zu spenden.
Auch für die Freunde, die Familie und den Frieden sind wir dankbar. Dies verdeutlichten die Kinder durch Plakate und selbst überlegte Äußerungen.
Herr Pfarrer Meßner erzählte die Geschichte vom reichen Kornbauern und betonte, dass Gott uns das Leben schenkt. Wer über dieses größte Geschenk nachdenke, würde dann sicherlich dankbar werden.
In den von Schülerinnen und Schülern erarbeiteten Fürbitten beteten wir für Menschen, denen es weniger gut geht. Alle Kinder sprachen das Vaterunser mit, in welchem auch vom täglichen Brot die Rede ist, um das wir Gott bitten. Als Geschenk, von Schülerinnen und Schülern vorbereitet, gab es am Ausgang ein Kärtchen in Brotform mit einem Segensspruch.

Text: A. Stahl

Kommentarfunktion geschlossen.