Ergebnisse der Bedarfsbefragung Kernzeitbetreuung/Ganztag

Im Januar 2018 führte der Ausschuss „Kernzeitbetreuung/Ganztag“ des Elternbeirats eine Bedarfsanalyse durch.

Befragt wurden die Klassen 1-4 und die Kindergartenjahrgänge, die 2018, bzw. 2019 eingeschult werden. Die Rücklaufquote lag insgesamt bei 73 %, bezogen auf die Jahrgänge, die im kommenden Schuljahr 18/19 die Berkenschule besuchen werden, sogar bei 83 %. Dies zeigt deutlich die Relevanz der Frage nach der Art und Form der Betreuung für die Elternschaft insgesamt.

Aus den Ergebnissen ist eindeutig zu lesen, dass ein signifikanter Bedarf für sowohl eine Früh- , als auch eine Spätbetreuung vorhanden ist, wenngleich die Spätbetreuung am Nachmittag sehr deutlich überwiegt.

Ebenfalls wurde durch die Antworten und einige Kommentare im Freitext deutlich, dass ein flexibleres System erwünscht ist. Tageweise Inanspruchnahme der Betreuung und flexible Abholzeiten sind wichtige Kritierien eines zu realisierenden Konzepts.

Jede/r dritte Befragungsteilnehmer/in benötigt demzufolge eine Nachmittagsbetreuung an zwei oder mehr Tagen, jede/r Sechste hat einen mehrtägigen Bedarf an Ganztagesbetreuung. Darüber hinaus zeigt sich deutlich, dass der Betreuungsbedarf des Großteils der Eltern durch eine Betreuung bis 13 Uhr bereits gedeckt wird. Die aber muss sein, idealerweise in Form von Schulunterricht.

Entgegen der aktuellen Betreuungssituation (an 4 Tagen bis max. 16 Uhr, Freitags bis 13 Uhr) zeigte sich auch ein signifikanter Bedarf über 16 Uhr hinaus.

Aktuell wird in einigen Ferien schon eine Betreuung bis 13 Uhr angeboten. Dies ist auch weiterhin erwünscht, allerdings in einem zeitlich größeren Umfang.

Der Elternbeirat der Berkenschule bedankt sich bei allen Eltern für die rege Teilnahme an der Befragung. Die Ergebnisse werden nun der Stadt Holzgerlingen zur Verfügung gestellt um Herrn Delakos in seinem Vorhaben zu unterstützen, die Betreuungssituation an der Grundschule zeitgemäß zu gestalten. Wir wünschen ihm hierbei viel Erfolg!

Attina Mäding